Corporate Design Manual (CD)

Corporate Design Manual (CD)

1 Was ist ein Corporate Design?

Symbole, Marken und Bilder prägen die Wahrnehmung. In unserer Mediengesellschaft werden die Menschen überflutet von visuellen Reizen. Firmen und Organisationen entwickeln Gestaltungsrichtlinien, um positiv aufzufallen und erkennbar zu sein. Auch die Kirche soll sich in dieser Medienwelt behaupten. Sie muss Position beziehen, nicht nur inhaltlich, sondern auch visuell.

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Gossau-Andwil hat deshalb dieses visuelle Erscheinungsbild entwickelt. Damit wird sie in der Öffentlichkeit leichter identifizierbar und eindeutig erkennbar. Die Gestaltungsrichtlinien leisten einen Beitrag, dass Publikationen einheitlich, aber nicht gleich aussehen. Plakate, Broschüren, Online-Auftritte, Videos und auch die Geschäftsdrucksachen sollen durch das Corporate Design leichter zugeordnet werden können.

Damit das Gesamtbild einheitlich und unverwechselbar erscheint, sind Richtlinien notwendig, die für den Gestaltungsprofi wie auch für den geübten Anwender praktikabel sind. Deshalb legt dieses «Online-Handbuch» den Umgang und die Gestaltungsmöglichkeiten mit der Wort-Bild-Marke fest. Dazu kommen Regeln für den Umgang mit Schriften, Farben und weiteren Gestaltungselementen. Im Zusammenspiel aller Elemente bekommt das visuelle Erscheinungsbild die Aussage eines Corporate Designs.

2 Grundprinzipien

Die wichtigsten Gestaltungselemente sind Logo, Bild und Schrift. Sie bleiben über alle Medien hinweg konstant und tragen zu einem einprägsamen Markenbild bei: 

  • Das Logo als prägnanter Absender auf allen Kommunikatkionsmitteln. In seiner Form und Farbigkeit ist es fest und unveränderbar. Es kann jedoch flexibel platziert werden.
  • Bilder werden möglichst grosszügig und vollflächig eingesetzt.
  • Der Claim wird entweder einteilig oder zweiteilig gesetzt.
  • Die «Bitter» als prägende MarkenSchrift.

Die Kommunikationsmittel werden mit wenigen und aufgeräumt angeordneten Elementen gestaltet. Das sorgt für Klarheit und Übersicht.

  • Aufgeräumtes Layout: keine überflüssigen Elemente
  • keine unnötigen Überlagerungen von Elementen und Gestaltungsebenen
  • nicht zu viele verschiedene Schriftgrössen und -schnitte

Die Design-Richtlinien lassen viele Möglichkeiten zu. So kann auf die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Medien und Kanäle (on- und offline) flexibel eingegangen werden:

  • Mehrere Platzierungsoptionen für das Logo
  • Zusatzbotschaften (Headline, Subline, Nebenbotschaften) können – wo nötig und sinnvoll –  integriert werden.
  • Priorität haben Bild und Aussage, nicht ein fixer Layout-Raster über alle Medien hinweg.

3 Grundelemente

Das Logo der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Gossau-Andwil ist eine Wort-Bild-Marke:

Die Bildmarke besteht aus drei in einem warmen Rot ausgefüllten Kreisen in unterschiedlicher Grösse. Der grösste Kreis beinhaltet ein weisses gebogenes Kreuz und lässt diesen Punkt wie eine Kugel erscheinen. Die Anordnung der Punkte weist nach oben. Die drei Punkte stehen sinnbildlich für die Dreifaltigkeit («Trinität») und finden sich auch im Claim mit dem Dreipunkt wieder.

Bild-Marke ref-gossau.ch

Die Wortmarke besteht aus dem Schriftzug
«evangelisch reformiert in Gossau-Andwil»

Die Elemente der Wort-Bild-Marke bilden eine Einheit und sind in ihrer Zusammensetzung festgelegt.

Form und Proportionen sind aufeinander abgestimmt. Deshalb sind Veränderungen an diesem Logo nicht erlaubt. Es darf nur in der unter Logoanwendungen dargestellten Form verwendet werden.

Schutzzonen
Bei der Platzierung des Logos müssen die Schutzzonen eingehalten werden.
siehe auch «Kapitel 4 Grundlayout | 4.2 Ränder, Schutzzonen und Logogrössen»

Die Farben des Logos sind festgelegt und werden unter 3.5 Farben erklärt. Wenn immer möglich wird das Logo in der Hauptversion eingesetzt, möglichst auf weissem Hintergrund. Falls kein Farbdruck möglich ist, kann die Graustufenversion verwendet werden. Auf sehr dunklen Hintergründen kommt die negative Version zum Einsatz. Im Ausnahmefall kann auf die komplett weisse, bzw. auf die komplett Schwarze Logoversion zurückgegriffen werden.

Hauptversion

Logo 4-farbig

Download Logos 4-farbig:
4_farbig_Schutzzone
4_farbig_ohne_Schutzzone

Erlaubte Varianten

Logo Graustufen

Download Logos Graustufen:
Graustufen_Schutzzone
Graustufen_ohne_Schutzzone

Logo schwarz

Download Logos schwarz:
Schwarz_Schutzzone
Schwarz_ohne_Schutzzone

Logo negativ
Logo negativ

Download Logos negativ:
negativ_Schutzzone
Negativ_ohne_Schutzzone

Logo weiss
Logo weiss

Download Logos weiss:
Weiss_Schutzzone
Weiss_ohne_Schutzzone

Unzulässige Anwendungen
Logo verzerrt
Logo verzerrt


Logo schlecht sichtbar

Logoanwendungen


Kleininserat «Suppentag farbig»


Kleininserat «Suppentag Graustufen»

T-Shirt schwarzT-Shirt weiss
T-Shirt schwarz & T-Shirt weiss

Stempel
Stempel


Auto

Download alle Logos mit Schutzzone:
Logo_mit_Schutzzone

Download alle Logos ohne Schutzzone:
Logo_ohne_Schutzzone

Der Claim «Wir sind … Gemeinschaft»bleibt unverändert und kommt auch in allen Kampagnen zum Einsatz. Der Claim  kann rechts- oder linksbündig gesetzt werden.
Im Hochformat kann der Claim auch zweizeilig gesetzt werden.
Der Claim wird immer im Schriftschnitt Bitter SemiBold gesetzt.

Claim einzeilig Hauptversion

 

Claim zweizeilig Hauptversion

Falls die Hauptversion aufgrund von Farben/Hintergrund nicht verwendet werden kann, stehen Versionen in schwarz oder negativ weiss zur Verfügung.

Download Claim in allen Versionen:
Claim

Darstellung Dreipunkt im Text
Besonders bei SocialMedia-Anwendungen | Kampagnen gilt es im Text zu beachten, dass die drei aufeinanderfolgenden Punkte durch ein eigenständiges Satzzeichen in Form eines  Dreipunkts dargestellt werden, welches als Zeichen im internationalen Standard von Unicode® unter »Horizontal Ellipsis« (U+2026) geführt wird. Ansonsten kann es zu Problemen führen, u.a. dass Kampagnen nicht geschaltet werden können.

Satzzeichen #WindowsmacOSLinux
Auslassungspunkte[alt]+[0133] [alt]+[.][alt gr]+[.]

Abbildungen & Anwendungsbeispiele Claim

Hintergrundinformationen zum Claim »

Als Basisschrift wird im Corporate Design für alle On- und Offline Anwendungen wie Drucksachen, Digitale Medien & Geschäftskorrespondenz ausschliesslich die Schrift «Bitter» verwendet.

Die Schriftfamilie «Bitter»

Abbildungen mit Schrift und Schriftschnitten

  • Für Headlines wird der Schriftschnitt: Bitter ExtraBold verwendet
  • Für Sublines: Bitter Bold
  • Für Leadtexte: Bitter Medium
  • Für den Fliesstext: Bitter Regular

Bezugsquelle: https://fonts.google.com/specimen/Bitter#standard-styles

Für E-Mails wird die Schrift «Helvetica» verwendet.

Primärfarben

Farbwerte Punkte (Bildmarke Logo)

C:20 / M: 100 / Y: 80 / K:10
R: 187 / G: 24 / B: 46
#b7182e | Pantone 7621C

 

Anwendungen für Gestaltungselemente sowie als Balken für Texte und auch für Titel sind möglich

Sekundärfarben

 

 

Für die verschiedenen Angebote und Dienstleistungen können runde Labels verwendet und realisiert werden. Dabei wird eine Farbe aus der Palette der Sekundärfarben oder aus der Primärfarbe rot 90% ausgewählt, und ein freiwählbarer Font aus den Google-Fonts in negativer Schrift links angeschnitten in den farbigen Punkt gesetzt.

Labels «Gottesdienste»

Die Bildsprache ist natürlich und authentisch. Sie folgt – wenn immer möglich – der Leitidee. Das heisst die Bilder zeigen in den meisten Fällen Menschen. Menschen der Gemeinschaft, die das «Wir-Gefühl» leben, erleben und zum Ausdruck bringen.



Persönlichkeitsrechte
Bei der Veröffentlichung von Fotos und Videos, die bei Veranstaltungen entstehen, muss die Wahrung der Persönlichkeitsrechte berücksichtigt werden. Um die Fotos und Videos ohne Einschränkungen für die Kommunikation nutzen zu können, sollten die Veranstaltungsbesuchenden über die Foto-/Videoaufnahmen informiert werden.

Plakate
Plakate F4
Plakate F4


Plakat F200


Plakat F12

Inserate
    

     

Flyer

A5_Flyer_4-seitig_GONA

Falzflyer_10-seitig_Programm_Familienangebote

Die Indesign-Vorlagen können bezogen werden unter:
5 Dokumentation und Adressen

  • Full Landscape 16:9
  • Square 1:1
  • Vertical 4:5
  • Full Vertical 9:16


Visitenkarte Front- und Rückseite 85x55mm quer


Grusskarte A6

Brief A4


Couvert C4 mit Fenster


Couvert C4 ohne Fenster


Couvert C5 mit Fenster


Couvert C5 ohne Fenster

Es stehen folgende Vorlagen zur Verfügung:

  • Briefvorlage für «Word» 
    Präsentationsvorlage für «PowerPoint» (z.Z.noch in Erarbeitung)  

Website, Landingpage (noch in Erarbeitung)

Schrift: Helvetica | Schriftgrösse: 10.5

Download Wordvorlage:

Email_signatur_ref-gossau

Download SocialMedia-Icons in allen CD-Farben als svg-Dateien:
Social_Media_Icons_div_colors

4 Grundlayout

Gesamteindruck stimmig
Der Gesamteindruck von Text und Bild muss harmonisch aufeinander abgestimmt sein. Wichtige Bildinhalte dürfen nicht vom Text überdeckt werden.

Umgang mit Typografie
Die Schrift Bitter vermittelt eine zeitlose Eleganz und ist in 7 verschiedenen Schriftschnitten verfügbar. Die Verwendung von mehr als 3 Schriftschnitten je Dokument sollte vermieden werden. Es ist auf sinnvolle Textmengen, lesbare Spaltenbreiten sowie gut abgestimmte Titelgrössen zu achten. Die Headline bzw. der Haupttitel soll sich optisch klar vom Fliesstext abheben. (Siehe Beispiel Kapitel 3.3). Die Texte werden mit Flattersatz linksbündig gesetzt.

Lesbarkeit
Bei Bildern auf denen die Lesbarkeit des Textes beeinträchtigt ist, sind diese partiell sanft abzudunkeln.

Nur in zwingenden Fällen kann in der Typo ein Schlagschatten gesetzt werden.  Es sind dafür folgende Einstellungen unter Effekten vorzunehmen:

  • Transparenz: Schlagschattten
  • Füllen Modus: Multiplizieren
  • Deckkraft: 60%
  • Position Winkel: 135 Grad


Beispiel Schlagschatten

Schutzzonen
Bei der Platzierung des Logos müssen die Schutzzonen eingehalten werden.

Logogrössen
Die Wahl der Logogrösse ist abhängig vom Seitenformat. Bei der Platzierung des Logos bis A3 sind die aufgeführten Skalierungen einzuhalten. Für Drucksachen sollten die png Dateien nicht auf mehr als 90 mm (Breite) skaliert werden.

Printmedien

In Formaten über A3 sowie unter A5 ist das Logo in einer Skalierung zu wählen, die zum Format adäquat ist. 

Online-Anwendungen
Die Mindestgrössen im digitalen Einsatz beträgt 220 Pixel

  • Das Logo kann je nach Format oder Sujet an vier festen Positionen innerhalb des Satzspiegels platziert werden: unten links | unten rechts | oben links | oben rechts
  • Logo wird am Satzspiegelrahmen ausgerichtet
  • Die Position der URL „ref-gossau.ch“ wird horizontal – wahlweise rechts oder links – im Satzspiegelrahmen platziert. In Ausnahmefällen auch vertikal möglich.
  • Bei Videos sowie Banner (animiert) ist das Logo, wenn immer möglich, in der Mitte platziert.

    Screenshot Video-Spot

5 Dokumentation und Adressen

Das Sekretariat der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Gossau-Andwil unterstützt Sie gerne bei Fragen zur Anwendung des Corporate Designs.

Kontaktieren Sie uns bitte vor der Gestaltung und Erstellung von Publikationen jeder Art.

Kontaktadresse
Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Gossau-Andwil
Anita Frehner
Hochstrasse 4a
9200 Gossau SG
Tel. 071 577 09 40
sekretariat.gossau@evanggossau.ch